Ergonomie und Körperhygiene

sich an seinem Arbeitsplatz wohlfühlen ist eine wichtige Säule, um produktiv und erfolgreich arbeiten zu können. Die richtige Sitzmöbel helfen und unterstützen die Menschen bei Ihrer täglichen Arbeit. Aber jetzt beginnt die Sommerzeit, was für viele Menschen auch wieder verstärktes Schwitzen im Büro bedeutet. Und Körpergerüche als Teil der Körperhygiene sind ein weiterer Teil, der die Arbeitsatmosphäre entscheidend beeinflussen kann.

Damit sind auf der einen Seite natürlich aufdringliche Parfums gemeint. Aber viel unangenehmer sind auf der anderen Seite Schweiß und Schweißgeruch. Unangenehm für die die, diese Gerüche ertragen müssen aber auch unangenehm für die Personen, die darauf hingewiesen werden. Häufig wird Personen mit verstärkter Schweißproduktion mangelnde Körperhygiene vorgeworfen. Doch das muss nicht sein. Wird das Schwitzen krankhaft und die Schweißproduktion unkontrollierbar kann der behandelnde Arzt oftmals die sogenannte „Hyperhidrose“ feststellen.

Schwitzen kann Krankhaft sein

Das verstärkte Schwitzen im Falle diagnostizierter Hyperhidrose findet meistens an den Extremitäten, wie Händen und Füßen, statt. Fußschweiß ist eine besonders ärgerliche Begleiterscheinung. Durch die ständige Feuchtigkeit werden die Füße angegriffen und bieten Pilzen einengeigneten Raum sich zu vermehren. Um diesem Problem Herr zu werden bedarf es wirksamer Mittel, um Fußschweiß bekämpfen zu können.

In solchen extremen Fällen kommen eigentlich nur besondere Antitranspirante zur Bekämpfung des Fußschweißes in Frage. Die Inhaltsstoffe bauen eine Art Barriere auf und verhindern das austreten des Schweißes an diesen stellen. Dies ist unbedenklich, da der Körper noch genügend Fläche zum transpirieren hat. Wichtig ist nur, das die durch Hyperhidrose betroffenen Stellen trocken bleiben, die Körperregionen nicht weiter angegriffen werden und die Gerüche somit nicht auftreten können.

Probieren Sie KaSa-Deo gegen Schwitzen Schweiß und Schweißgeruch ohne Risiko, denn der Hersteller bietet allen Kunden eine Geld-zurück Garantie. Sollten sich also die Schweiß-stoppenden Eigenschaften nicht im gewünschten Maß einstellen, erhalten Sie ihr Geld zurück.

5-Euro Gutschein-Codes für Lordosenstütze aerogap [leider alle weg!]

Als Dankeschön für meinen Lordosenstützen Test habe ich vom aerogap-Team ein paar Gutschein-Codes bekommen, die ich an euch weitergeben möchte! Einfach im Verlauf der Bestellung angeben und ihr spart 5 Euro. Der Versand ist außerdem kostenlos. Jeder Gutschein ist nur einmal gültig, daher schreibt bitte in den Kommentaren, wenn ihr einen davon benutzt habt. 

Hier kommen die Gutschein-Codes:
W57E verbraucht!
TJ7X verbraucht!
2GEW verbraucht!
X7PT verbraucht!
LGAD verbraucht!

Einfach einlösen im Online-Shop: Lordosenstütze

Die 5 großen Geheimnisse gegen Rückenschmerzen

Menschliche-wirbelsaeule

1. Aufrechtes Sitzen schadet dem Rücken

Die völlig aufrechte Sitzposition belastet den Rücken stärker als eine entspannt zurückgelehnte Position. Mit nach hinten gelehntem Oberkörper zu sitzen, empfinden viele Menschen als bequem. Dass diese Haltung zudem auch die Bandscheiben schont, hat der kanadische Radiologe Amir Bashir durch Untersuchungen junger, gesunder Probanden festgestellt. Wenn Ober- und Unterkörper einen Winkel von 135 Grad bilden – das bedeutet eine Mittellage zwischen Sitzen und Liegen – sei der Druck auf die Bandscheiben am kleinsten, sagte Bashir auf der Jahrestagung der nordamerikanischen Gesellschaft für Radiologie.
(Quelle: Süddeutsche Zeitung)

2. Sitzen Sie aktiv und dynamisch!

Vermeiden Sie eine erstarrte Sitzhaltung. Wechseln Sie stattdessen zwischen vorderer, aufrechter und zurückgelehnter Sitzhaltung unter Ausnutzung der hoffentlich vorhandenen Mechanik. Die Bandscheiben leben von der Bewegung, Bewegungsmangel lässt sie verhungern! Verlagern Sie deshalb das Gewicht mal auf die rechte, mal auf die linke Gesäßhälfte. Rutschen Sie ein wenig auf der Sitzfläche herum. Lassen Sie im Sitzen die Hüfte kreisen! Jede noch so kleine Bewegung ist aus Sicht der Bandscheiben gut für den kleinen Hunger zwischendurch.
(Quelle: Süddeutsche Zeitung)

3. Sich selber mit kleinen Tricks zur Bewegung zwingen

Es gibt einige Tricks, wie man der Herausbildung von Rückenschmerzen zuvor kommen kann. Viel Bewegung, vor allem in kleinen Arbeitspausen und zwischendurch, und Sport sind wichtig. Es kann auch schon helfen, wenn z.B. der Drucker außerhalb der Griffweite steht und einen zum Aufstehen zwingt. Also: oft mal aufstehen reicht schon, oder kleine Übungen einschieben.
( Quelle: Wie entstehen Rückenschmerzen, wie hilft eine Lordosenstütze?)

4. Einer der Hauptgründe für Rückenschmerzen ist schlicht fehlende Bewegung oder einseitige Belastung.

Treiben Sie Sport und bewegen Sie sich regelmäßig. Studien haben belegt, dass nach einem viermonatigen Training die Rückenschmerzen bei vielen Patienten stark nachgelassen haben. Eine der Hauptursachen dafür ist, dass nebenbei auch der ganze Körper trainiert wird. Zudem verbessern sich die Funktion der Wirbelsäule und allgemeine Beweglichkeit.
(Quelle: Aktivblog)

5. „Es sind vor allem sehr große Menschen, die schon früh unter Rückenbeschwerden leiden, weil sie an zu kleinen Schreibtischen arbeiten oder auf zu kleinen Stühlen sitzen müssen“

sagt Ulf Marnitz, leitender Arzt am Berliner Rückenzentrum. Zu ihm kommen die schweren Fälle. Menschen mit Bandscheibenvorfällen, die viele Jahre lang falsch gesessen und sich selten bewegt haben. Mitarbeiter, deren Arbeitsplätze nie ergonomisch eingestellt waren und deren Arbeitgeber nicht darauf geachtet haben, dass die Büromöbel auch der Körpergröße es Mitarbeiters angemessen sind. Achten sie also besonders auf die Auswahl ergonomischer Büromöbel, wenn sie außergewöhnlich groß sind.
(Quelle: Die Zeit Online)