Das optimale Raumklima

Ein gutes Raumklima trägt merklich zu unserem Wohlbefinden bei. Das gilt natürlich für Büro und Zuhause gleichermaßen. Wenn die Luft in der Heizperiode wieder richtig trocken wird und sie lange am Bildschirm arbeiten müssen kann sich leicht das sogenannte „Trockene Auge“ einstellen. Dieser sehr unangenehme Zustand der Augen ist nur durch Augentropfen – kurzfristig – zu behandeln. Langfristig sollten Sie etwas am Raumklima tun!

Gleichzeitig trocknet die Heizungsluft unsere Atemwege aus – dadurch haben es Bakterien und Viren leichter, über die ausgetrockneten Schleimhäute den Körper zu befallen.

Auf der anderen Seite sollte die Raumluft auf keinen Fall zu feucht werden. Wenn sie also regelmäßig die Wäsche in der Wohnung trocknen und noch dazu selten bis nie lüften, könnten sie ein Problem bekommen. Die Feuchte Luft schlägt sich an kalten Wänden nieder und es kann zur Bildung von Schimmelpilzen kommen.

Ein Hygrometer kann dabei helfen, die Feuchtigkeitsgehalt der Raumluft zu kontrollieren. Sogar die Stiftung Warentest schreibt: „Hygrometer sind angesagt. Sie gehören eigentlich in jede Wohnung.“

Optimale Temperatur

Die optimale Temperatur gibt es nicht, sie ist sehr individuell. Fest steht, dass Temperaturen im Bereich von 19 bis 24,5°C von den meisten Menschen als angenehm empfunden werden. Tipp: Wenn Sie die Raumtemperatur nur um 1°C herunterregeln, können Sie bis zu 6% Heizkosten sparen!

Luftfeuchtigkeit

  • über 60% Luftfeuchtigkeit (Luft ist zu feucht – Schimmelgefahr)
  • 40 bis 60% Luftfeuchtigkeit (optimal)
  • 0 bis 40% Luftfeuchtigkeit (trockene Raumluft)

Das können Sie für ein gutes Raumklima tun:

  • Stellen Sie Grünpflanzen auf. Grünpflanzen können mehrere Liter Wasser am Tag an die Raumluft abgeben. Besonders geeignet sind Pflanzen mit viel Blattvolumen (z.B. Zimmerlinde und Zyperngras).
  • Lüften Sie regelmäßig.
  • Nutzen Sie – wenn nötig – Luftbefeuchtungsgeräte
  • Kontrollieren Sie die Luftfeuchte mit einem Hygrometer
  • Lassen Sie die Türen zum Bad oder zur Küche geöffnet. Die natürliche Feuchtigkeit aus Badezimmer und Küche reicht meistens aus, wenn sie sich in der Wohnung verteilen kann.

Lordosenstützen Video

Das gesunde Sitzen ist wichtig für jeden Menschen, der einen Großteil des Tages sitzend verbringt. Gerade Büroangestellte können ein trauriges Lied von Rückenschmerzen, Ichias-Beschwerden und Wirbelsäulen Problemen singen. Eine ergonomische Sitzgelegenheit ist enorm wichtig für jeden Arbeitsplatz – vor allem bei der Computerarbeit. Das statische Sitzen, was sich bei der Bildschirmarbeit kaum vermeiden lässt, ist sehr ungesund für den Rücken. Neben viel Bewegung ist daher ein guter Bürostuhl unverzichtbar. Nicht jeder kann sich einen teuren ergonomischen Bürostuhl leisten bzw. der Arbeitgeber ist nicht bereit, einen neuen Schreibtischstuhl anzuschaffen.

Eine effektive Alternative ist eine nachrüstbare Lordosenstütze. Vor einiger Zeit habe ich einen Lordosenstützen Test geschrieben. Eine sehr gute nachrüstbare Lordosenstütze wird von aerogap hergestellt. Deren Stütze wird exklusiv über den Lordosenstützen Shop vertrieben. Die Firma aerogap hat jetzt einen Video-Clip veröffentlicht, der die Lordosenstütze vorstellt und die Anwendung auf verschiedenen Stühlen demonstriert. Ich möchte euch diesen Clip nicht vorenthalten:

Allzeit gesundes Sitzen und einen glücklichen Rücken wünsche ich allen Lesern!

Lustige „Unterweisung“ für Bildschirmarbeitsplätze

Ergonomie-bgn-pdf

 
Auf der Website der BGN Fleischwirtschaft (Berufsgenossenschaft Nahrungsmittel und Gastgewerbe) gibt es ein PDF mit Informationen für Unterweisende zum Thema Büroarbeitsplätze. Wer also seinen Untergebenen auf lockere Art und Weise die Ergonomie am Arbeitsplatz näher bringen möchte der sollte hier dowloaden: PDF-Download

Dazu gibt’s noch einen Wissenstest am Ende. Ich finde das ganze eher amüsant, muss ich zugeben. Die Zielgruppe, die es zu unterweisen gilt, sind wohl eher junge Azubis …

Das oben gezeigt Bild entstammt dem erwähnten PDF und unterliegt dem copyright der Berufsgenossenschaft Nahrungsmittel und Gastgewerbe.

Die 4 wichtigsten Eigenschaften eines guten Bürostuhls

Büroplaner Uli Biesenkamp zeigt in diesem Video, worauf es beim Bürostuhl ankommt, damit man eine gesunde Sitzhaltung einnehmen kann. Die 4 Wichtigsten Eigenschaften eines ergonomischen Bürostuhls sind:

 

  1. Lordosenstütze bzw. Rückenstütze: passt sich der Rückenform des Benutzers an
  2. Armlehnen lassen sich in der Breite und Höhe einstellen
  3. Stuhl ist höhenverstellbar
  4. Rückenlehne ist dynamisch: Sie macht die Bewegung des Nutzers mit
Diese Eigenschaften werden im Video schön demonstriert. Außerdem werden weitere Elemente einer Arbeitsplatz-Analyse vorgestellt. Sehenswerte drei Minuten:

 

Genialer Laptop-Tisch in Glanzweiß für Sofa und Bett

Bildschirmfoto_2011-04-06_um_1
 

Nicht Jeder kann auf dem Sofa arbeiten, aber die meisten Laptop-Besitzer benutzen ihr Gerät auch nach Feierabend mal gerne auf der Couch oder im Bett. Dabei wird das Gerät meistens schnell warm, da es sich – auf Stoff aufgelegt – nicht mehr so gut kühlen kann. Für dieses Problem gibt es eine Lösung, nämlich einen kleinen Tisch für’s Laptop, den man auf seine Beine auflegen kann. Die meisten Modell waren mit entweder zu teuer oder sahen einfach blöd aus.

 

Jetzt habe ich einen wirklich genialen Laptop-Tisch gefunden. Es heißt Comfort Lapdesk und ist von Logitech. Er sieht sehr edel aus mit der glänzenden Oberfläche. Untenrum ist alles mit gepolstertem Netzstoff bezogen. Die Hitze von einem aufgestetzten Laptop überträgt sich nicht auf die Beine und das Laptop bleibt angenehm kühl – und damit auch leise!

 

Man kann es je nach Sitzposition mit der dicken Seite nach hinten oder vorne drehen. Für die glatte Oberfläche sind vier Gumminoppen zum aufkleben beigelegt, die hindern mein MacBook sogar bei einem Winkel von über 45 Grad am herunterrutschen.

 

Für einen Preis von unter 20 Euro in meinen Augen ein absolutes Schnäppchen.

Was bedeutet Ergonomie?

Die Ergonomie ist die Wissenschaft von der Gesetzmäßigkeit menschlicher Arbeit. Zentrales Ziel der Ergonomie ist die Schaffung geeigneter Ausführungsbedingungen für die Arbeit des Menschen und die Nutzung technischer Einrichtungen und Werkzeuge, wobei neben der menschgerechten Gestaltung des Arbeitssystems (genauer des Arbeitsraumes) vor allem die Verbesserung der Mensch-Maschine-Schnittstelle zwischen Benutzer und Operateur (Mensch) und Objekt (Maschine) in einem Mensch-Maschine-System eine besondere Bedeutung besitzt. (Quelle: Wikipedia)

Das klingt erstmal ziemlich kompliziert. Einfacher ausgedrückt geht es darum, alles zu verbessern, was uns bei der Arbeit umgibt und mit dem wir arbeiten müssen. Konkret sind dies Maschinen, Computer, Schreibtische, Stühle, Werkzeuge… auch Stifte.

Wir befinden uns noch ganz am Anfang der kommenden ergonomischen Verbesserungen. Die heutigen Arbeitsplätze sind viel zu sehr an der Arbeit und der Aufgabe orientiert als am Menschen. In diesem Bereich wird sich noch einiges tun, da bin ich sicher.

Wenn ich alleine daran denke, wie viele Büro-Arbeiter sich den Rücken mit schlechten Bürostühlen kaputt machen und dann zwischen 30 und 40 schon die Rückenschmerzen anfangen. Das sind enorme Kosten für den Arbeitgeber und das Gesundheitssystem. Dabei könnte man mit richtigen Gesundheitsstühlen oder ergonomischen Rückenstützen schon einiges tun!

Demnächst mehr dazu auf dem ergonomischen Blog!

Tolles Kurzvideo zur Ergonomie am Arbeitsplatz

Eine schöne kleine Einführung:

Büroplaner Ueli Biesenkamp weiss, worauf es bei der Ergonomie am Arbeitsplatz ankommt. Nicht nur der richtige Bürostuhl ist wichtig für das ergonomisch korrekte Arbeiten, sondern auch, wo geschäftliche Gespräche geführt werden.

Ihr findet mich jetzt auch hier: Das ergonomische Blog bei Tumblr
und hier: Ergonomie gibts auch bei blogger